25.06.2016

Erfolgreiche Grundausbildung

25.06.16 Das Fundament der THW-Ausbildung ist die Grundausbildung im jeweiligen THW-Ortsverband mit anschließender Prüfung. Das Ziel ist es, ein allgemeines Wissen über den deutschen Katastrophenschutz sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerkt (THW) zu vermitteln.

Alle angehenden Helferinnen und Helfer werden einheitlich an THW-typischen Werkzeugen und Geräten ausgebildet. Dies garantiert, dass alle Einsatzkräfte bundesweit einsetzbar sind. Dazu wird der grundlegende Umgang mit der allgemeingebräuchlichen Ausstattung im THW gelehrt. Erst nach bestandener Prüfung ist der Helfer „einsatzfähig“ und hat außerdem die Möglichkeit, an weiterführenden Lehrgängen und Ausbildungen teilzunehmen.
21 Helferanwärterinnen und Anwärter, darunter auch 4 Prüflinge im Alter von 18 bis 49 Jahren aus dem Ortsverband Verden haben sich am 25.06.16 erfolgreich der Prüfung als Abschluss der Grundausbildung unterzogen und stehen dem Ortsverband künftig für Einsätze zur Verfügung. Den Auftakt der Grundausbildung bildete am 06.02.16 die Ausbildung im Ortsverband Achim mit dem Umgang mit technischem Gerät, wobei das Thema Sicherheit an oberster Stelle stand: Vom Anlegen der korrekten persönlichen Schutzausrüstung bis zur sicheren Handhabung eines Feuerlöschers. Ausbildungsbeauftragter Robert Lupertowicz führte die angehenden Helferinnen und Helfer durch die darauffolgende, fast 6-monatige Ausbildung.
Die Prüfung dient zur Feststellung der während der Grundausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.
Im Anschluss an die schriftliche Prüfung mussten die zukünftigen THW-Helferinnen und –Helfer an
6 Stationen jeweils einzeln bei der Lösung von praktischen Aufgaben ihr Können und Geschick im Umgang mit Werkzeugen und Gerätschaften unter Beweis stellen. Zu den Aufgaben gehörte dabei das Bewegen von schweren Lasten mit dem Greifzug, ein Stromerzeuger 8kVA musste fachgerecht in Betrieb genommen, Werkzeuge der Holzbearbeitung mussten benannt und verwendet werden. In der Bearbeitung von Gestein mit dem Trennschleifer und dem Einsatz eines hydraulischen Rettungsgerätes sowie dem Aufbau einer Tauchpumpe galt es, seine Fähigkeiten zu beweisen.
Nach der Auswertung der Ergebnisse wurden die Prüfungsurkunden feierlich an die neuen THW-Einsatzkräfte übergeben. Ein Dank gilt hiermit an den zum wiederholten Male ausrichtenden Ortsverband Achim. Ein großes Lob gehört Robert Lupertowicz für die geduldige und erfolgreiche Unterweisung. Der Prüfungstag endete mit einem geselligen Abschluss - einem gemeinsamen Grillfest.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: