09.08.2014

Spring- und Dressur Weltmeisterschaft

Am 08. und 09.08.14 unterstütze der Ortsverband Verden des Technischen Hilfswerks (THW) die Spring- und Dressur Weltmeisterschaft der Jungenpferde, im Verdener Stadion. Die Hauptaufgabe des Technischen Hilfswerks bestand darin den Abreitplatz hinter dem Stadion taghell auszuleuchten.

Am Freitag den 08.08. fuhren insgesamt 19 Helfer des Ortsverbands zu der Reitveranstaltung um die Leuchtmittel und Kabeltrommeln an die gewünschten Stellen zu verteilen. Insgesamt wurden auf dem gesamten Gelände Scheinwerfer mit einer gesamten Leuchtkraft von 28.000 Watt verteilt. Die eingesetzten Kabel hatten eine Länge von mehreren Kilometern. Für den Einreitbereich in das Stadion wurden drei Powermoons aufgestellt. Die Powermoons sorgen für ein weitestgehend schattenfreies und blendfreies Licht, welches den Fotographen auf der Veranstaltung zu Gute gekommen ist. Mit der Hubarbeitsbühne des Verdener THW Ortverbands, konnte von einem zentralen Punkt ein sehr großer Teil der Reitfläche ausgeleuchtet werden. Alleine der Lichtaufsatz der Hubarbeitsbühne verfügt über eine Lichtleitung von 12.000 Watt.

Am Samstag den 09.08. waren insgesamt 24 Helfer des THW Verden zur Unterstützung der Reitveranstaltung eingebunden. Neben der Aufgabe des Auf- und Abbauens der Beleuchtungsausstattung, hatten die Helfer des THW´s ebenfalls mit der Aushilfe des Deutschen Roten Kreuz, welches zum Sanitätsdienst eingeteilt war, zu tun. Zusammen mit dem DRK übernahm das THW die Erstversorgung von Verletzen Besuchern dieser Reitveranstaltung. 

Im Laufe des Abends kam es zusätzlich zu einer vermissten Suche, bei der die  vor Ort befindliche Polizei um Hilfe bahrt. Es galt zwei Vermisste Kinder zu finden, die auf dem Veranstaltungsgelände verschwunden sind. Glücklicherweise konnten die Kinder schnell gefunden werden und Ihren Eltern wohlbehalten übergeben werden.

Neben sehr erfolgreichen Pferden und Reitern, konnten die Zuschauer auch einige Stars und Sternchen bewundern, die sich diese Reit-WM nicht entgehen lassen wollten. Neben unserer Verteidigungsministerin, Ursula von der Leyen und des Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummennigge, soll auch Lisa Müller, die Frau unseres Fussball-WM Stars, Thomas Müller, gesichtet worden sein.

Für unsere Helfer war diese Hilfeleistung eine gelungene Veranstaltung in der das erlernte Wissen geprobt und angewendet werden konnte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: